Lockdown? Deine Gelegenheit, Ziele klug zu formulieren.



Noch weitere Wochen im Lockdown erwarten uns jetzt. Doch das ist noch lange kein Grund, vor Langeweile Löcher in die Wand zu starren. Anstatt sich jetzt zu ärgern und durch ständiges Jammern nur noch schlechtere Laune zu bekommen, ist es Zeit für ein WIDEG - Wozu Ist Das Eine Gelegenheit?


Da wir gerade erst in das neue Jahr gestartet sind, nutzen wir die Zeit, um unsere Ziele für 2021 zu formulieren. Probier das doch auch!

Doch wie gelingt das am Besten und wie setzt du deine Ziele dann auch wirklich um?

Wir zeigen dir, wie du Ziele klug formulierst. Damit du, sobal der Lockdown zu Ende ist, schon richtig durchstarten kannst.


Wie vielleicht schon viele gehört haben, gelingt die Zielformulierung am besten, wenn man die „SMART“ Formel anwendet. Und zwar jedes Mal, ohne Ausnahmen. Doch was heißt das konkret?

Smart sind nicht einfach nur Träume, sondern Ziele die Spezifisch, Messbar, Attraktiv und Realistisch sind sowie einen Termin festlegen. Lass uns einen genaueren Blick darauf werfen.



Spezifisch bedeutet, dass ich mein Ziel konkret festlegen muss. Das geht meistens noch am einfachsten. Entweder möchte ich mich beruflich weiterbilden, persönlich fitter werden und abnehmen oder meinen Haushalt ordentlicher gestalten. Such dir ein spezifisches Ziel aus und schreibe es am besten auch gleich auf.


Messbar bedeutet, dass ich es an Hand von Zahlen, Daten oder Fakten auch messen können muss. Wenn du nicht weißt, wie viel Kilo du abnehmen möchtest oder wie viele Kilometer du ohne Pause laufen möchtest, dann ist es auch schwer zu sagen, wann du dein Ziel erreicht hast. Lege für dich einen Wert fest, den du erreichen magst und an dem du auch erkennen kannst, dass du dein Ziel erreicht hast.


Desto attraktiver dein Ziel ist, umso leichter tust du dir auch dabei, es zu erreichen. Stell dir also am besten vor, warum du dein Ziel erreichen möchtest und was genau dir daran so gefällt. Nur wenige Menschen finden Diäten oder Schokoladenverzicht attraktiv. Aber Schlank und fit zu sein, klingt schon viel schöner und genau so solltest du dir dein Ziel auch festlegen. Statt abnehmen, schlank sein. Statt hart arbeiten, befördert werden. Statt regelmäßiges Training, einen Marathon laufen. Klingt doch besser, oder? Wenn dein Ziel nicht attraktiv wäre, wieso würdest du es dann erreichen wollen?


Vor allem sollte dein Ziel aber realistisch sein. Innerhalb von 2 Wochen 20 Kilogramm abnehmen ist ungesund. Eine Person im Rollstuhl wird den Mount Everest nicht besteigen können. Und ein Berufseinsteiger wird nächste Woche eher nicht den Geschäftsfüherer ablösen können. Überlege dir also für dich, was du schaffen möchtest und was du auch schaffen kannst. Wenn man am Gras zieht, wächst es dadurch auch nicht schneller, man reißt es höchstens aus. Nimm dir also Zeit, um deine Ziele gut erreichen zu können.


Und zu guter Letzt brauchst du einen Termin. Lege fest, wann du dein Ziel erreicht haben möchtest. Dann gibt es auch kein aufschieben mehr. Dann gibt es kein „das mache ich einfach morgen/ nächste Woche/ nächstes Jahr“ als Ausrede. Dann gibt es genau einen Termin und der wird am Besten auch groß im Kalender notiert.


Und fertig ist dein SMARTes Ziel.



Schreibe dir dein Ziel mitsamt den einzelnen Punkten auf ein Papier und hängen ihn irgendwo auf, wo du ihn regelmäßig siehst. Dann kannst du dich jeden Tag daran erinnern, wo dich dein Weg hin führt. Und wenn du für einen Moment deine Augen schließt und dir vorstellst wie es ist, wenn du dein Ziel erreicht hast, dann kannst du mit einer neuen Ladung an Freude und Motivation daran arbeiten.


SMART zum Ausdrucken

Hier haben wir noch eine kleine Vorlage zum Ausdrucken für dich, mit der du sofort loslegen kannst.

WIDEG Ziele formulieren
.pdf
Download PDF • 19KB



24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen