ZukunftsMacher - GRAMILLER

Mit Mut, innovativen und nachhaltigen Projekten noch stärker gemeinsam in die Zukunft


Krise oder Chance?

„Gegessen wird immer“ ist einer unserer oftmals verwendeten Aussprüche und er stimmt natürlich. Die Nahrungsmittelbranche ist durch die Corona Krise in vielen Bereichen gewachsen. Vor allem jene unserer Kunden, die in die Supermärkte bzw. den Handel liefern, haben in letzter Zeit viel produziert. Gegessen wird von uns allen jetzt hauptsächlich zu Hause und viele Menschen haben das Kochen bzw. das miteinander kochen wieder entdeckt. Von dieser teilweise guten Entwicklung können auch wir als Maschinen - Zulieferer und Dienstleister im Lebensmittelbereich profitieren und mitpartizipieren.


Mut zur Innovation!

Wir schauen mutig in die Zukunft und versuchen unseren Weg seit 100 Jahren weiterzugehen. Natürlich unter Berücksichtigung aktueller Trends und Anforderungen unserer Kunden. Unsere Innovationen – vor allem seitens unserer Lieferanten – konzentrieren sich vor allem auf Themen, die es schon vor der COVID Krise gab. Es geht um Digitalisierung, Ökologisierung, Nachhaltigkeit und vor allem um die Einhaltung aller Hygienestandards. Eines der zentralsten Themen ist die Einsparung von Plastik bei Verpackungen und die Sicherstellung eines hohen Recyclinggrades.


Wir versuchen diese Themen aktiv bei unseren Kunden umzusetzen und als täglicher verlässlicher Partner zu fungieren.


Was kommt nach Corona?

In unserer Branche wird sich nicht allzu viel ändern. Jeder von uns wird immer zum täglichen Leben Nahrungsmittel brauchen. Diese müssen effizient und hygienisch einwandfrei produziert werden können. Aus diesem Grund wird man immer Maschinen und Anlagen dafür brauchen. Man kann nur hoffen, dass sich die Konsumenten noch länger daran erinnern werden, qualitativ hochwertige Nahrungsmittel Produkte zu kaufen. Bei uns im Unternehmen, wird sich nicht so viel ändern – unsere Kundendiensttechniker werden auch in Zukunft in ganz Österreich bei Kunden unterwegs sein. Im Vertrieb wird sich mit Sicherheit der während Corona getätigte Digitalisierungsschritt halten, Video- und Telefonkonferenzen werden zum Alltag und vielleicht kann somit der eine oder andere Autobahnkilometer im Auto oder Flugzeug eingespart werden.


Danke an das Team vom Fa. Gramiller. Für uns sind das wahre MutMacher.



Ein Familienbetrieb

Franz Gramiller & Sohn GmbH. ist ein Familienunternehmen in der vierten Generation und seit 1919 am österreichischen Markt tätig. Gegründet wurde das Unternehmen von Franz Gramiller als kleines Handels- und Ladengeschäft für Därme, Saitlinge und Felle. Erst etwas später verlagerte sich der Schwerpunkt auf den Maschinen- und Investitiongüterhandel für die Nahrungsmittelindustrie. Traditionell beliefert das Unternehmen seit Jahrzehnten die fleischverarbeitenden Gewerbe- und Industriebetriebe in ganz Österreich. Durch konsequentes Wachstum hat sich das Unternehmen auch in anderen Branchen (z.B. Bäckereien, Käsereien usw.) entwickelt sowie einen marktführenden Namen im Schneide- und Verpackungsbereich für geschnittene und verpackte Lebensmittel gemacht. Mit mehr als 50 Mitarbeiter am Standort Salzburg hilft Gramiller mit, dass täglich frische Lebensmittel in den Handel kommen.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen