MutMacher -Story #8

Corona pusht den Trend zur Nachhaltigkeit.


Eine Krise bleibt eine Krise. So viel steht fest. Doch das Unternehmen Windhager weiß, dass herausfordernde Situationen auch immer eine oder mehrere Chancen mit sich bringt. Auch während des Corona-Lockdowns ließen sie sich nicht unterkriegen. Trotz der Schwierigkeiten, welche die neue Situation für das Unternehmen bereit hielt, konnten sie an ihrer innovativen Arbeitslösungen festhalten.

Die MutMacher Windhager erzählen uns, von ihren Erlebnissen.

Corona Shutdown - Krise oder Chance?

Windhager hat in seiner bald 100-jährigen Unternehmensgeschichte schon mehrere schwierige Zeiten und Situationen erfolgreich gemeistert. Somit wissen wir aus Erfahrung, dass jede Krise auch eine oder mehrere Chancen mit sich bringen können.

Die aktuelle Corona-Pandemie sehen wir zwar als Herausforderung, die allerdings auch „Lichtblicke“ gerade für uns und unsere Branche bringt. So ist vielen Eigenheimbesitzern während des Lock-Downs erst so richtig bewusst geworden, wie wichtig Ihnen ein behagliches Zuhause als Rückzugsort in Krisenzeiten ist. Eine sichere und nachhaltige Wärmeversorgung spielt dabei eine ganz zentrale Rolle. Die Nachfrage nach unseren umweltfreundlichen Heizlösungen ist seither sogar weiter gestiegen.


Eine Herausforderung in der aktuellen Situation ist es allerdings, die Gesundheit unserer EndkundInnen, Partner und MitarbeiterInnen optimal zu schützen und gleichzeitig die Liefer- und Leistungsfähigkeit des Unternehmens aufrecht zu erhalten. Damit uns dies gelingt, haben wir gleich nach Verlautbarung der gesetzlichen Schutzmaßnahmen durch die Bundesregierung Anfang März ein umfassendes Maßnahmenpaket umgesetzt: Von der Organisation eines Home-Office-Betriebes für so gut wie alle Bereiche im Unternehmen, über das sichere Weiterführen unserer Kundendienst-Einsätze und bis hin zur Umsetzung umfassender Schutzmaßnahmen in unserer Kesselfertigung. Die vielen positiven Rückmeldungen von KundInnen und Partnern bestätigen, dass wir gut und richtig agiert haben – und das ohne zusätzliche Panikmache.


Mut zur Innovation!

Windhager hat es von Beginn an immer wieder geschafft, mit selbst entwickelten Innovationen Impulse in der Heizungsbranche zu setzen und damit seine Vorreiterrolle stetig auszubauen. Heute widmet sich die rund 30-köpfige Entwicklungsmannschaft vor allem der Lösungs-Findung für das Heizen mit erneuerbaren Energien wie Pellets, Hackgut und Holz. Das Ergebnis sind einzigartige Innovationen, wie der vielfach prämierte Hackgut-Vergaserkessel PuroWIN. Dieser arbeitet so sauber, dass seine Staubemissionen kaum mehr messbar sind und lässt sich erstmals auch an ein Hackgut-Saugsystem anbinden. Der Brennstoff kann damit selbst über kurvige Strecken bis zu 25 Meter weit bzw. 7 Meter hoch befördert werden.

Auch beim Pelletsheizen gelingt es uns immer wieder Maßstäbe zu setzen. Wir haben bereits vier erfolgreiche Pelletskessel-Generationen auf den Markt gebracht und dabei mehr als eine Milliarde Betriebsstunden Erfahrung gesammelt. Das Windhager Flaggschiff, der Pelletskessel BioWIN2 Touch, verbindet heute das Beste aus 20 Jahren Pellets-Erfahrung: Robuste Verarbeitung, eine patentierte Brennstoffzuführung, komfortable Reinigungsmechanismen und eine innovative Regelung mit Touch-Funktionen sowie App-Bedienung von der Ferne.

Windhager bringt laufend neue innovative Lösungen auf den Markt.

Was kommt nach Corona?

Die Corona-Pandemie hat noch mehr Menschen als bisher für die Themen Regionalität, Umweltschutz und Nachhaltigkeit sensibilisiert. Zusätzlich setzt auch die österreichische Bundesregierung mit dem „Raus aus dem Öl-Bonus“ einen starken Impuls zum Umstieg auf erneuerbare Energien.

Dementsprechend sehen wir recht zuversichtlich in die Zukunft.

Wir werden jedenfalls weiterhin daran arbeiten, das Heizen mit Holz, Pellets & Co zukünftig noch einfacher, sauberer und komfortabler zu gestalten.


Danke an das Team von Windhager Zentralheizung. Für uns sind das wahre MutMacher.


Der Spezialist für erneuerbare Energien

Das 1921 in Seekirchen bei Salzburg gegründete Unternehmen Windhager zählt heute mit rund 400 MitarbeiterInnen, drei ausländischen Niederlassungen und einem internationalen Partner-Netzwerk zu Österreichs führenden Heizkesselherstellern. Die hauseigene, Forschungs- und Entwicklungsabteilung des regionalen Leitbetriebs widmet sich vor allem der Entwicklung von hocheffizienten Heizlösungen für erneuerbare Energien. Einen klaren Fokus setzt Windhager dabei auf die Brennstoffe Pellets, Hackgut und Scheitholz. Am Firmenstammsitz in Seekirchen befindet sich die modernst ausgestattete Windhager- Kesselfertigung, in der alle Holzbrennstoff-Heizlösungen hergestellt werden. Rund zwei Drittel der Produktion werden exportiert. Zu den wichtigsten Exportländern zählen neben Deutschland und der Schweiz, wo Windhager mit eigenen Niederlassungen vertreten ist, auch Frankreich, Italien, Slowenien, Polen, Belgien sowie Spanien und England.



© 2020 by NeuroPerformanceGroup

Kaigasse 20 I 5020 Salzburg

Tel: +43(0) 662 265969

office@npgroup.at

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,