top of page

ZukunftsMacher Ammerhauser

Der Mensch im Mittelpunkt

Bei den Themen Nachhaltigkeit und nachhaltigem Wirtschaften denken viele zuerst an ökologische Veränderungen, Klimaschutz und CO2 Reduktion. Dass jedoch auch der soziale Bereich hier ein große Rolle spielt, haben nur wenige am Schirm. Anders jedoch Maria Ammerhauser, welche ihr Hotel in Anthering mit viel Herzblut führt. Für sie steht der Mensch im Mittelpunkt ihrer Nachhaltigkeitsstrategie und in einem gemeinsam Interview erzählt sie uns, wie sich das auch auf zukünftige Entwicklungen auswirken wird.


Gerald Krug-Strasshofer und Maria Ammerhauser im Gespräch

Das Video zu dem Interview findet ihr auch hier zum Ansehen >> ZukunftsMacher Ammerhauser


Was bedeutet Veränderung bei dir im Unternehmen?

Natürlich ist eine Veränderung immer eine Herausforderung, aber auch immer eine riesengroße Chance. So wie auch die aktuellen Geschehnisse uns fordern, merke ich dennoch, dass viele neue und auch schöne Sachen dabei entstehen. Der Mensch rückt immer mehr in den Vordergrund und ich bin der Meinung, dass unsere Hauptaufgabe in Zukunft darin besteht, MIT den Menschen und AN den Menschen zu arbeiten.

Eine der Chancen, die wir heuer ergriffen haben, war unser neues Nachhaltigkeitsprojekt, dass wir bereits im Jänner 2022 gestartet haben und welches uns das ganze Jahr über begleitet hat. Dabei geht es nicht nur um ökologische Veränderungen, sondern auch der soziale Bereich spielt hier eine wichtige Rolle. Hier sehe ich aber auch, dass diese Veränderung und Entwicklung unserer Mitarbeiter noch mehr Zeit und Engagement in Zukunft benötigen.


Auch der Garten lädt zum Verweilen ein ©Ammerhauser

Was tut ihr, um Innovation im Unternehmen voranzutreiben?

Innovation macht das Unternehmen immer spannend. Sowohl nach außen und für unsere Gäste, als auch für unsere Mitarbeiter. Innovationen sind ja auch immer mit Veränderungen verbunden, das haben wir bei unserem Nachhaltigkeitsprojekt schon gemerkt. So etwas sorgt dann oft für viele Diskussionen, ob das denn überhaupt Sinn macht. Doch ein Unternehmen lebt von Bewegung und nicht von Stillstand. Und wir bewegen uns definitiv in eine nachhaltige Zukunft. Zum Beispiel haben wir bereits unsere Mappen für die Gäste durch eine App ersetzt und die Menükarten durch Tablets. Wir möchten diese Strategie auch ehrlich verfolgen. Innovationen im Nachhaltigkeitsbereich soll für uns kein Greenwashing werden, sondern ein Herzensprojekt, dem sich alle zugehörig fühlen. Da wollen wir uns als Hotel auch positionieren.


In Zukunft können die Restaurant-Gäste über Tablets bestellen ©Ammerhauser

Was ist für dich in Zukunft unentbehrlich?

Natürlich wird die Digitalisierung eine große Rolle spielen, die wir auch alle brauchen werden. Aber der Gegenpol Mensch und das Bedürfnis unter Menschen zu sein, wird auch ganz stark da sein und wird sich aus der Digitalisierung heraus ergeben. Ich sehe die Zukunft darin, dass wir unsere Produkte bei unseren regionalen Händlern einkaufen und vor Ort zusammenhalten, anstatt große globale Konzerne zu füttern, die unserem Menschenbild nicht im Geringsten entsprechen. Und wir im Ammerhauser möchten als Seminarhotel den Menschen Raum für ihre individuelle Entwicklung geben.


Was mir immer schon wichtig war, ist ein fairer Umgang mit unseren Partnern und Lieferanten. Pünktlichkeit, Verlässlichkeit und Großzügigkeit werden bei uns groß geschrieben und alles, was wir den Menschen geben, kommt irgendwann auch wieder zu uns zurück.


Auch Tina hat ein paar Fragen an Maria Ammerhauser

Danke an Maria Ammerhauser und ihr Team.

Für uns sind das wahre ZukunftsMacher.


Das Video zu dem Interview findet ihr auch hier zum Ansehen >> ZukunftsMacher Ammerhauser


Das Seminarhotel Ammerhauser

Das Familiengeführte Hotel und Restaurant in der Nähe von Salzburg lässt keine Wünsche offen. Das Ammerhauser trägt seit Generationen durch #nachhaltig_ammpunkt und nachhaltiges Handeln zur regionalen Vielfalt bei und leistet so einen Beitrag für ein lebenswertes Miteinander. Dieses Bedürfnis spüren die Gäste und Partner, denen das Team mit Ehrlichkeit, Unbeschwertheit und ohne Vorbehalt begegnen. Von den Rezeptionistinnen, über die Servicemitarbeiter bis hin zum Küchenchef oder Zimmermädchen tragen alle dazu bei, dass Menschen sich im Hotel wohl fühlen, abschalten können, inspiriert werden und mit neuen Blickwinkeln das Haus verlassen, um gerne wiederzukommen.


Mehr Infos zu dem Hotel findet ihr auch unter https://www.ammerhauser.at/de/



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page