ZukunftsMacher SonnenMoor

Zeit schenken und gute Beziehungen ernten


Das Leben besteht aus einem stetigen Geben und Nehmen. Nicht nur zwischen uns Menschen, sondern auch zwischen uns und der Natur. Das hat auch das Familienunternehmen SonnenMoor erkannt und verfolgt diese Philosophie bereits seit 50 Jahren. Was genau das für das Unternehmen bedeutet, erzählen uns Firmeninhaber Siegfried Fink und Marketingleiterin Angela Pletzer im persönlichen Interview in der SonnenMoor-Zentrale in Anthering im Rahmen unserer ZukunftsMacher-Story.


Firmeninhaber Siegfried Fink und Marketingleiterin Angela Pletzer

Was bedeutet Veränderung bei SonnenMoor?

Veränderung ist unser täglicher Begleiter und ein äußerst wichtiger Faktor für unser Unternehmen. Schon immer haben wir versucht, das Traditionelle mit dem Zeitgenössischen zu verbinden, um daraus neue Lösungen entstehen zu lassen. Und das ist uns bisher auch gut gelungen.

Doch nicht nur unsere Produkte müssen sich einem laufenden Veränderungsprozess unterziehen. Auch unser direktes Umfeld gestaltet sich regelmäßig neu. Da es uns sehr wichtig ist, dass sich jeder Mitarbeiter bei uns wohl fühlt, kann jeder diese Räumlichkeiten mitgestalten und verändern. Zusammen haben wir einen Ort geschaffen, der durch seine Offenheit und angenehme Atmosphäre zum Verweilen einlädt.


Die Zentrale in Anthering bietet viel Platz zum Entspannen

Ist Innovation ein wichtiger Treibstoff für euch?

Auch Innovation nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein – dafür braucht es natürlich auch immer Mut und Risikobereitschaft. Innovation entsteht bei uns durch den Austausch mit unseren Kunden, Lieferanten, Banken und anderen Partnern, denen wir stets ein offenes Ohr schenken.

Wir haben nun auch mit „SonnenMoor goes Green“ ein umfassendes Programm ins Leben gerufen, um uns für die Zukunft bestens aufzustellen und weiterhin einen nachhaltigen Weg zu gehen. Und auch dabei baut unser Erfolg auf mehreren Bausteinen auf: die Verlässlichkeit all unserer Mitarbeiter, die hohe und natürlich Wirksamkeit unserer Produkte und das richtige Gespür, Entscheidungen zu treffen, wenn sie notwendig sind.

Bei all den Weiterentwicklungen ist uns stets eine Komponente enorm wichtig: Der persönliche und offene Umgang mit den Menschen – im Besonderen natürlich mit unseren Mitarbeitern.


Was ist in Zukunft unentbehrlich?

Der direkte Kontakt zu den Menschen ist für uns unerlässlich. Das war schon immer so und das wird auch in Zukunft so sein. In Zeiten, wo wir uns durch die Digitalisierung - durch Social Media und Co. - immer mehr voneinander distanzieren, wollen wir unseren Kunden, aber auch unseren Partnern und Lieferanten ein offenes Ohr und unsere Zeit schenken. Deshalb ist der Mensch auch eine unsere drei Säulen für Nachhaltigkeit. Die anderen zwei Säulen bilden Regionalität und Klimaschutz und auch hier haben wir schon viel erreicht und es geht noch weiter: Von Solaranlagen und E-Autos bis hin zu Strommanagement und Verbesserungen bei unseren Verpackungen, ein ressourcenschonender Umgang mit unserer Natur liegt uns besonders am Herzen. Und diese drei Säulen tragen unser Unternehmen und helfen uns dabei, Spuren zu hinterlassen, die unsere Welt verbessern können.


Vielen Dank an das gesamte Team von SonnenMoor. Für uns sind das wahre Zukunftsmacher.



Wer steckt hinter dem Unternehmen

Zurück zur Natur ist heute Trend. Für das Unternehmen SonnenMoor war dies immer schon selbstverständlich. Seit 50 Jahren vertraut das österreichische Familienunternehmen aus Anthering bereits auf die rein natürliche Kraft aus der Natur. Heute ist bereits die dritte Generation der Familie im Unternehmen tätig, welche ebenfalls das Hauptanliegen des Unternehmens verfolgt, die Gesundheit von Mensch und Tier zu stärken und Lebensqualität zurückzugeben. Dabei bleibt SonnenMoor stets seinen Werten treu: Natürlichkeit, Nachhaltigkeit und Menschlichkeit.

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen